Der Landkreis wird 50 Jahre alt – Feiern.Sie.Mit.

Vor genau 50 Jahren wurde in Bayern die Gebietsreform durchgeführt,
wodurch der heutige Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen entstanden ist.
Das Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen feiert dieses besondere
Jubiläum mit verschiedenen Aktionen, die sich auf das gesamte Jahr
verteilen. Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird das Hoffest mit Tag der
offenen Tür am Landratsamt sein, das am 24. Juli 2022, dem Jahrestag der
konstituierenden Kreistagssitzung, stattfindet.

Vor 50 Jahren ist der heutige Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen durch die
Zusammenlegung der beiden Altlandkreise Gunzenhausen und Weißenburg sowie der
kreisfreien Stadt Weißenburg entstanden. Einige Gebiete sind dabei weggefallen,
andere dazugekommen. „Wir wollen das Jubiläumsjahr nutzen, um zurückzuschauen
auf die Entstehungsgeschichte des Landkreises, aber auch, um unsere Heimat und die
neu entstandene Gemeinsamkeit bei verschiedenen Aktionen zu feiern“, so Landrat
Manuel Westphal anlässlich des Jahrestages der Gebietsreform am 01. Juli 2022.

Die Aktionen im Rahmen des Jubiläumsjahres starteten bereits mit einer
Baumpflanzaktion. Auf einer großen Landkreisfläche wurden fünf Streuobstbäume
gepflanzt, 45 weitere folgen im Herbst. Jede Stadt und jede Gemeinde im Landkreis
wird im Laufe des Jahres einen Jubiläumsbaum erhalten und gemeinsam mit Landrat
Manuel Westphal pflanzen. Ein Jubiläumsbaum konnte bereits in Muhr am See
gepflanzt werden.

Einen Rückblick auf die Zeit vor 50 Jahren und die Entwicklungen bis heute wird das
Landkreismagazin bieten, das im Rahmen des Hoffestes am 24. Juli veröffentlicht
wird. Verschiedene Themen werden darin skizziert und Zeugen der damaligen Zeit
kommen zu Wort. „Lassen Sie sich überraschen, das Landkreismagazin bietet einen
bunten Strauß an Themen und interessante Einblicke in die Geschichte unseres
Landkreises, aber auch in das heutige Altmühlfranken“, lässt Manuel Westphal schon
mal durchblicken.

Das Hoffest mit Tag der offenen Tür am Landratsamt stellt den Höhepunkt des
Jubiläumsjahres dar. Am 24. Juli von 10.00 bis 16.00 Uhr ist die
Landkreisbevölkerung herzlich eingeladen, das Jubiläum am Landratsamt in
Weißenburg (Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg i. Bay.) zu feiern. Ein buntes
Rahmenprogramm mit Musik und Tanz wartet auf die Gäste, u.a. tritt die
Dittenheimer Blaskapelle und die Band INCIRCLE auf. Endlich kann auch der
Altmühlfranken-Song, der Sieger des Songwettbewerbs aus dem Jahr 2019, „Teil von
mir“ von Alexandra Seubert und Michael Gabler offiziell vorgestellt werden.

Für das leibliche Wohl sorgen drei regionale Brauereien, Felsenbräu, Fürst Carl und
Hechtbräu, sowie zahlreiche Direktvermarkter und beliebte Essensstände aus dem
Landkreis. Die Landfrauen versorgen die Gäste mit Küchle.

Auch die beiden Tourismusverbände sowie das Klinikum Altmühlfranken werden sich
während des Hoffestes am Landratsamt präsentieren. Es besteht auch die Gelegenheit
einen brandneuen Bildband über den Landkreis zu erwerben.

Außerdem öffnet das Landratsamt seine Türen und alle Sachgebiete stellen sich mit
verschiedenen Info- und Aktionsständen vor. Auch Kinder sind natürlich willkommen,
das Jugendamt und der Kreisjugendring bieten ein buntes und abwechslungsreiches
Programm.
„Kommen Sie mit Ihren Familien beim Hoffest mit Tag der offenen Tür vorbei und
nutzen die Chance, verschiedene regionale Produkte kennenzulernen und zu
verköstigen. Ich freue mich, dass wir zahlreiche Direktvermarkter und regionale
Angebote für das Hoffest gewinnen konnten, um die Vielfalt unseres Landkreises
darzustellen. Vielleicht entdecken Sie ja auch ein für Sie neues Produkt. Außerdem
bieten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes verschiedene Info- und
Aktionsstände an, um die Behörde zu präsentieren“, lädt der Landrat die Bevölkerung
ein.

Aber auch abseits des Hoffestes wird das Jubiläum sichtbar, zum Beispiel in Form von
zwei Aktionen für Kindertagesstätten. Einige Einrichtungen haben bereits bunte
Jubiläumssteine bemalt und ausgewildert. Auch läuft gerade noch ein
Videowettbewerb, bei dem die Kindertagesstätten dem Landkreis zu seinem runden
Geburtstag gratulieren können. Die Videos werden während des Hoffestes prämiert.
Im Herbst wird es noch einen Familien-Wandertag geben, der ganz im Zeichen des
Jubiläums stehen wird und der Bevölkerung die Möglichkeit geben soll, ihren Landkreis
neu zu entdecken. Die Gesundheitsregionplus plant für den Spätsommer eine
Stromkasten-Bemal-Aktion mit Einrichtungen für Menschen mit Behinderung.
Außerdem wird es noch eine Landkreisfahrt mit dem Landrat geben. Wer sich dafür
interessiert, der sollte auf jeden Fall am Hoffest im Dienstzimmer des Landrates
vorbeischauen und sich für das zugehörige Gewinnspiel anmelden. Die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Landkreisfahrt werden von Landrat Manuel
Westphal gelost.

Einige der Aktionen und Veranstaltungen sind auch Teil der Kampagne zur Stärkung
des Wir-Gefühls im Landkreis, die durch die Regionalmanagementförderung
unterstützt wird.
„Ich freue mich, wenn zahlreiche Bürgerinnen und Bürger unser Hoffest mit Tag der
offenen Tür besuchen und sich auch an den anderen Aktionen im Rahmen des
Jubiläums beteiligen. Lassen Sie uns gemeinsam unsere Heimat feiern“, freut sich
Landrat Manuel Westphal.

Bildunterschrift: Eine Aktion im Rahmen des Jubiläums – die Baumpflanzaktion. Im April
wurden bereits fünf Bäume, die für die fünf Jahrzehnte des Landkreises stehen, auf einer
Fläche am Klinikum Altmühlfranken in Gunzenhausen gepflanzt.
Bildnachweis: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

Text Pressestelle LRA