Der Dinopark Altmühltal in Denkendorf

– ein Muss für jeden Dinosaurier-Fan

dinosauriermuseum altmuehltal

Zu Beginn beeindruckt ein Museum mit dem Skelett eines „Teenie-T-Rex“. Viele ausgestellte Versteinerungen zeigen die Artenvielfalt des Jurameers.

Von den Stationen Erdaltertum bis zur Erdneuzeit führt ein geschlängelter, barrierefreier Weg durch den Wald.  Am Wegesrand sind dem Erdalter entsprechend Dinosauriermodelle in Lebensgröße nachgebildet.
Viele dieser Tiere haben sich vor Jahrmillionen eventuell da getummelt, wo man gerade läuft, nämlich im Jurameer.

Für Kinder ein Highlight

Kinder sind von dem Park und den lebensechten Dinosuriermodellen absolut begeistert, das ist regelmäßig zu hören. Sie kennen auch viele der ausgestorbenen Riesen bei ihrem Namen und klettern schon auch mal auf einen Dino.  Für ältere Kinder und auch Erwachsene sind die Infotafeln mit kurzen Texten und Schaubildern interessant und wissenswert.

Für Erholung im Dinopark ist gesorgt

Am Weg gibt es zahlreiche Bänke und in der Mitte des Parks ist ein großer, schattiger Waldbiergarten mit Spielplatz.

Zahlreiche Mitmachstationen wie die Fossiliensuche in großen Sandkästen oder der Test, ob man vor einem Dinosaurier davonlaufen könnte.

Das Restaurant im Eingangsbereich, in dem sich auch  Kindergeburtstage feiern lassen, bietet viele Sitzplätze mit Blick auf den Spielplatz und einen kleinen See.

Naturpark Altmühltal und Nördlinger Ries

Im Park und auch im Museum wird auf die zahlreichen anderen Ausflugsmöglichkeiten im Naturpark Altmühltal verwiesen, ebenso wie auch das ca. 50 km entfernte Nördlinger Ries, das vor 14,6 Millionen Jahren durch einen Meteoriteneinschlag entstand.

 

tyrannosaurus

Skelett eines jugendlichen Tyrannosaurus Rex

mitmachstation fossilien suchen

Mitmachstation Fossiliensuche

Infos

Täglich von 9-18 Uhr geöffnet
Das Dinosaurier Museum Altmühltal ist nur 2 Kilometer von der Autobahn entfernt.
Kostenlose Parkplätze sind vorhanden. Von Kinding und Ingolstadt gibt es Busse des ÖPNV, Haltestelle Dinopark.

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen
Autorin: Sigrun von Berg
16. Juni 2021

pinit fg en rect red 28