Kirschenzeit im Brombachseer Land

Kirschenzeit im Brombachseer Land

Kirschen im Kirschendorf Großweingarten

Jetzt ist sie wieder da – die Kirschenzeit. Wer nicht das Glück hat, einen Kirschbaum zu besitzen (und keine gefräßigen Vögel ringsum), kann seiner Leidenschaft für frische, fränkische Kirschen in Großweingarten und Umgebung frönen.

In einem der größten Anbaugebiete Deutschlands für Kirschen werden die roten, süßen Früchte in Hofverkaufsstellen angeboten.

Und was macht man nun damit?

Natürlich kann man sie roh essen (hier neigt so mancher zu „all you can eat“). Traditionell werden auch allerlei Alkoholika damit hergestellt wie etwa Kirschlikör. Ansonsten natürlich Kompott, Marmelade oder auch Kuchen und Torten. Schwarzwälder Kirschtorte geht gut mit fränkischen Kirschen. Das traditionellste Gericht ist aber das fränkische Kirschenmännla, ein Auflauf aus am besten schon altbackenen Semmeln und Kirschen.

 

kirschen in grossweingarten und spalt
Die Kirschblüte in und um Großweingarten

Die Kirschblüte in und um Großweingarten

kirschbluete 3

Kirschblütenzeit im Spalter Hügelland in und um Großweingarten

Ende April ist es wieder soweit, die Gegend um Großweingarten hüllt sich in weiße, duftende Kirschblüten.

Die Gegend zählt zu den kleineren Kirschanbau-Gebieten in Deutschland. Doch die zahlreichen Spezialitäten rund um die Kirsche wie Liköre, Schnäpse und Cider aus den aromatischen Früchten sprechen für sich.

Großweingarten als  „Kirschendorf“  bietet zur Erntezeit in zahlreichen Höfen und im Straßenverkauf die roten, köstlichen Früchte an. Ebenso in anderen Orten wie Kalbensteinberg wird diese Tradition gepflegt. 

Wandern

Zahlreiche Wanderwege führen durch das Spalter Hügelland, vorbei an Kirschgärten, Hopfen und den typischen, hochgiebligen Sandsteinhäusern der Region.

kirschbluete am brombachsee

Fotos: Sigrun von Berg

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden


Größere Karte anzeigen
alter kirschgarten

Alte Kirschbäume - eine Augenweide

Wenn auch mittlerweile viele Kirschgärten mit den leichter zu bewirtschaftenden Niedrigstämmen angelegt sind, so sind die  zahlreichen Obstgärten am Nordufer des Brombachsees mit ihren alten Kirschbäumen ein wertvolles Gut – und natürlich eine Augenweide. 

Sehenswertes

Spalt und das Museum Hopfen.Bier.Gut
Kalbensteinberg mit der Rieterkirche
Igelsbachsee, großer und kleiner Brombachsee (natürlich)
Barfussweg bei Enderndorf