Es gibt hier keinen Palatschinken. Dafür ein Ingwer Ding!!?

Das Museumscafé interpretiert die Kaffeehauskultur neu. Buchhandlung, Café und Museumsshop bilden eine anregende Mischung, so dass sich das Museumscafé zum Treffpunkt von Weißenburgern und Touristen gleichermaßen entwickelt hat. Im Sommer und Samstag Vormittag empfiehlt es sich, einen Tisch zu reservieren.

In der Buchhandlung finden regelmäßig Lesungen statt und das Café lädt im Anschluss zur angeregten Diskussion ein. Der Platz zwischen Museen der Stadt Weißenburg und der Andreaskirche ist ein geschichtsträchtiger und zentraler Ort. Da fehlt der Palatschinken in keinster Weise….

Hier kann man selbstgemachte Kuchen und Torten finden, aber auch täglich wechselnde Suppen und belegte Foccacia, Quiches, Tapas oder manchmal auch „römische“ Küche nach Originalrezepten. Mit 25 Sitzplätzen innen und 50 Stühlen außen ist das Museumscafé über die anfänglichen 2 Tische in der Buchhandlung bei weitem hinausgewachsen. Das Ingwer-Ding Getränk ist übrigens sehr schmackhaft und vitaminhaltig!