Entspannungsschifffahrt auf dem Altmühlsee für Seniorinnen und Senioren

Entspannungsschifffahrt auf dem Altmühlsee für Seniorinnen und Senioren

Den 5. Juni 2024 sollten sich Gunzenhäuser Seniorinnen und Senioren unbedingt freihalten. So lädt die Stadt Gunzenhausen in Kooperation mit der vhs Gunzenhausen die ältere Generation zur Entspannungsschifffahrt auf dem Altmühlsee ein. Für einen (hoffentlich sonnigen und windstillen) Nachmittag wird die MS Altmühlsee zum besonderen Erlebnisort mit Seele baumeln-Garantie. Für gute Stimmung ist gesorgt, so wird die Fahrt musikalisch begleitet. Dazu steht Schiffskapitän Herbert Gutmann für Fragen rund um den See als Ansprechpartner an Deck zur Verfügung. Im Anschluss an die Rundfahrt über den See besteht die Möglichkeit zur Einkehr im Gasthof „Strandblick“.

 

Organisiert wurde ein Zubringerbus, der Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtgebiet nach Schlungenhof zum Seezentrum transportiert. Dort liegt bekanntlich die MS Altmühlsee, welche seit letzten Jahr den Kosenamen „Betty“ trägt. Nach der Veranstaltung fährt der Bus in umgekehrter Reihenfolge wieder zurück.

 

Das Fahrzeug fährt folgende Haltestellen an: Um 13.15 Uhr das Burkhard-von-Seckendorff-Heim, um 13.20 Uhr das Betreutes Wohnen in der Leibnizstraße/Berufsschulzentrum, um 13.25 Uhr die Tagesstrukturierende Hausgemeinschaften und das Betreute Wohnen in der Zufuhrstraße, um 13.27 Uhr den Bahnhof und um 13.30 Uhr den Parkplatz Oettinger Straße/Altmühlbrücke.

 

Um 13.35 Uhr treffen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Schiffsanlegestelle im Seezentrum Schlungenhof. Von 14 bis 15 Uhr fährt Betty über den See, im Anschluss kann der Zeitraum von 15 bis 17 Uhr für eine Einkehr in den Gasthof „Strandblick“ oder anderweitig frei genutzt werden. Um 17 Uhr fährt der Bus zurück zu den oben genannten Haltestellen.

 

Wer mitfahren möchte, der muss sich aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl zwingend bei der vhs Gunzenhausen anmelden (www.vhs-gunzenhausen.de). Die Veranstaltung ist für Seniorinnen und Senioren der Stadt Gunzenhausen kostenlos, für Auswärtige beträgt der Reisepreis 12 Euro. Die Einkehr im Gasthof „Strandblick“ erfolgt auf eigene Kosten. Die Veranstaltungsleitung hat Sigrid Fucker. Anmeldeschluss ist der 29. Mai 2024.

Foto: Stadt Gunzenhausen/Manuel Grosser

KUNSTHANDWERK UND MEHR vom 11.-12. MAI 2024, Altmühlsee

KUNSTHANDWERK UND MEHR vom 11.-12. MAI 2024, Altmühlsee

GUNZENHAUSEN – Die Region punktet nicht nur mit seiner reizvollen Natur, sondern auch mit seiner reichen Vergangenheit. Erleben Sie unseren Kunsthandwerkermarkt am Altmühlsee.

 

Stöbern, Flanieren, Staunen und Genießen: all das können Sie am zweiten Mai-Wochenende an der Uferpromenade des Altmühlsees im Seezentrum Schlungenhof. Ob Deko-Artikel aus Holz, Schmuck oder Accessoires für den Garten, KunstHandwerk und mehr präsentiert vor Ort eine große Auswahl an Ausstellern. Das breit gefächerte Angebot hat für „jedes Auge“ etwas zu bieten, ebenso kann man vor Ort das kunsthandwerkliche Geschick „live“ erleben.

 

Fachsimpeln über die aktuellen Trends? Aber ja! Die Aussteller haben immer ein offenes Ohr. Und wer das Ambiente am Altmühlsee genießen möchte, nimmt einfach im Cafe Platz, schließt die Augen und genießt das Umfeld.

 

In passender Kulisse präsentieren über 30 Aussteller alles was die Herzen der Kreativ-Fans höher schlagen lässt. “Nicht nur Gartenfreunde kommen voll auf ihre Kosten“, verspricht der Veranstalter Hermann-J. Scherer.

 

Auf Qualität wird geachtet! Dabei lege man viel Wert auf ansprechendes und hochwertiges kreatives Kunsthandwerk, erklärt Hermann-Josef Scherer. Vor den Toren Nürnbergs, eingebettet in die traumhaft schöne Landschaft des Fränkischen Seenlands, liegt der Altmühlsee mitten im Herzen des Fränkischen Seenlandes. Auf der zentral gelegenen Uferpromenade organisieren wir auch in diesem Jahr eine Messe, die ihrer gleichen sucht. Das Angebot unserer Aussteller lädt Groß und Klein zum Verweilen ein, so Scherer weiter.

Die Mönchshof BrauMeisterei on Tour

Erleben Sie Brauhandwerk hautnah – und erfahren Sie von den Bier-Brauern in der BrauMeisterei wie eine echte BrauSpezialität entsteht.

Die Kleinstbrauerei mit einem Zwei-Geräte-Sudwerk ist in ganz Deutschland unterwegs. Sie können hier hautnah miterleben, wie aus den Rohstoffen Wasser, Malz, Hopfen und Hefe in handgeschmiedeten Kupferkesseln echte BrauSpezialitäten entstehen.

 

Sollten Sie als Aussteller an einer Teilnahme im Rahmen der Fortsetzung dieser Besuchermesse interessiert sein? – So können Sie aktuell noch einen der vorhandenen Standflächen beim Event- und Marketing Scherer buchen.

 

KunstHandwerk und mehr am Altmühlsee ist vom 11.-12. Mai 2024 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist an beiden Tagen für Besucher frei!

 

Infos: www.kunsthandwerkermesse.de oder Mob. 0178 3394013

Foto: Event & Marketing Scherer, Altenbeken.

Zweckverband Altmühlsee – Saisonstart auf der MS Altmühlsee

Zweckverband Altmühlsee – Saisonstart auf der MS Altmühlsee

Nach langen Wintermonaten ist es bald soweit: Am 20. April startet unsere Betty, das Passagierschiff MS Altmühlsee, mit seinen Rundfahrten über den Altmühlsee. Die Touren sind bei Touristen und Einheimischen sehr beliebt. Entspannungssuchende nutzen die Fahrten um die Seele baumeln zu lassen, Naturliebhaber bekommen einen Eindruck von der Artenvielfalt am See und Sportbegeisterte halten Ausschau nach geeigneten Plätzen zum Fithalten. Die Rundfahrten starten an der Anlegestelle am Seezentrum in Schlungenhof. Ein Zustieg ist auch an allen weiteren Anlegestellen möglich. 

 

Vom 20. April bis zum 28. Juni 2024 dreht die MS Altmühlsee von Dienstag bis Sonntag dreimal täglich ihre Runde (12.45 Uhr, 14 Uhr und 15.15 Uhr), am Sonntag und an Feiertagen zusätzlich auch noch um 10.45 Uhr, 11.45 Uhr und um 16.15 Uhr.

 

Der diesjährige Sommerfahrplan startet am 29. Juni und endet am 8. September 2024. Montag bis Sonntag fährt die MS Altmühlsee um 12.45 Uhr, um 14 Uhr und um 15.15 Uhr. Samstags und an Sonn- und Feiertagen wird um 16.15 Uhr eine zusätzliche Fahrt angeboten. Zudem fährt das Schiff an Sonn- und Feiertagen ebenfalls um 10.45 Uhr und um 11.45 Uhr nochmal.

 

Ab dem 9. September 2024 beginnt der Herbstfahrplan, über den gesondert informiert wird. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Zweckverbands Altmühlsee unter www.altmuehlsee.de, telefonisch unter 09831/508 – 191 oder per E-Mail unter info@altmuehlsee.de.

 

Foto: Zweckverband Altmühlsee

MICHAEL LANGE – ML ART, „Experimente 2.0“, M11

MICHAEL LANGE – ML ART, „Experimente 2.0“, M11

12.4. bis 12.5.2024 im M11, Marktplatz 11, 91710 Gunzenhausen

 

Öffentliche Vernissage am 12.4.2024 um 19.30 Uhr

 

Geöffnet SA und SO von 11 bis 16 Uhr 

 

DO 10 bis 12 Uhr – Eintritt frei

 

Sonderöffnungen am 1.und 9.Mai 2024 von 11 bis 16 Uhr

 

Führungen mit dem Künstler immer sonntags um 14 Uhr

 

Unterstützt wird diese Ausstellung von den Vereinigten Sparkassen Gunzenhausen

 

 

Anpassung ist keine Option

 

Im DDR-Regime stand Michael Lange (58) im Visier der Staatssicherheit. Da Anpassung für ihn keine Option war, erhielt der junge Freigeist offizielles Studienverbot.

 

Erst der Tod seiner Mutter und der damit verbundene Schmerz ließen ihn die Blockade überwinden. Die Wucht der Befreiung ist in jedem seiner Bilder spürbar. Nun endlich neue Wege zu gehen und sich über Regeln und Erwartungen hinwegzusetzen, das zeichnet die Kunst von Michael Lange aus. Aus tiefster Seele lädt er den Betrachter ein, alles was er zu wissen glaubt in Frage zu stellen und in etwas Unbekanntes einzutauchen.

 

Traditionelle Pinselstriche sucht man jedoch vergeblich: Neue Wege zu gehen hat höchste Priorität. So entwickelte er noch nie dagewesene Techniken, die er bislang streng geheim hält und die in der Kunstszene für Furore sorgen. Michael Lange malt nicht im klassischen Sinne, er experimentiert.

 

Einzigartig und revolutionär…

 

 

Vita

 

Michael Lange wurde 1965 in Prenzlau geboren. Bereits als Jugendlicher entdeckt er die Malerei und die eigene Kreativität. Der berufliche Weg scheint vorgezeichnet zu sein.

 

Doch Michael Langes Expressivität und Eigenheit bewirken, dass er als “Enfant Terrible des Ostens” auffällt und von der Staatssicherheit zunehmend kritisch beäugt wird. Seine Kunst passt so gar nicht ins sozialistische Regime und für den exzentrischen Jugendlichen wird ein Studienverbot verhängt.

 

Ein harter Schlag für den jungen Künstler. Doch er kann und will sein Heiligstes, seine Malerei, nicht an das Regime verkaufen! Und so folgt eine stille Revolte des Schweigens: er legt den Pinsel weg.

 

Auch nach der Wende ist der zerbrochene Traum ein großer Traum seines Lebens.

 

Nach Krankheit, Depression und mehreren Schicksalsschlägen schafft es Michael Lange erst Jahre später, all seine Erfahrungen in Bilder zu fassen. Eine schwere Krise bringt letztlich den Auslöser und verhilft ihm zu einem schöpferischen Neuanfang. Die Widerstände der Außenwelt überwunden, malt er sich Schmerz und Wut von der Seele. Es scheint als ob sich nun explosionsartig entladen will, was jahrelang weggesperrt war. Befreiung aus Widerständen, Heilung und Individualität sind Michael Langes große Themen. Traditionelle Techniken und Pinselstriche sucht man hier vergeblich. Neue Wege zu gehen hat hier Priorität. So entwickelte er noch nie dagewesene Techniken, die er bislang geheim hält und die in der Kunstszene für Furore sorgen. Der Künstler malt nicht im klassischen Sinne, er experimentiert. Einzigartig und revolutionär…

 

Michael Lange kennt die Höhen und Tiefen des Lebens wie nie zuvor und ist endlich da angekommen, wo er Zuhause ist: in der experimentellen Malerei!

 

www.kunstforum-fraenkisches-seenland.de

Foto: Michael Lange

Saisonstart des Trimarans auf dem Großen Brombachsee

Saisonstart des Trimarans auf dem Großen Brombachsee

Der hohe Wasserstand des Großen Brombachsees und die milden Temperaturen in diesem Winter sind der Erlebnisschifffahrt Brombachsee in Ramsberg zugutegekommen. Erstmals seit sechs Jahren wurde das Schiff wieder zu Revisions- und Wartungsarbeiten an Land geholt. Dazu wurden die Hellingwagen, die auf Schienen in den See verlaufen, genutzt. Nachdem das Schiff im See auf den Wagen positioniert wird, können diese inklusive Schiff mit Winden an Land gezogen werden. Es war ein beeindruckendes Schauspiel, den einzigartigen Trimaran an Land zu sehen. Die tatsächlichen Ausmaße erscheinen dem Betrachter grösser, als wenn das Schiff im Wasser ist. Mit Unterstützung der Lux-Werft in Bonn, regionalen Firmen und Vereinen sowie mit eigenen qualifizierten Mitarbeitern konnten die Arbeiten Hand in Hand erledigt werden. Mit einem neuen Anstrich und einem überarbeiteten Steuerungssystem konnte das Drei-Rumpf-Schiff nach ca. 3 Wochen an Land wieder seinem Element übergeben werden. Jetzt ist MS Brombachsee wieder startklar für die neue Saison und fit für die kommenden Jahre.

 

„Leinen los…“ heißt es daher am Brombachsee für den einzigartigen Trimaran. Am Sonntag, 24.3. finden erste Frühlingsfahrten statt und bereits ab dem 29. März fährt das Schiff täglich. Das Aufleben der Natur im Frühling, die ersten Blumen, Blüten und steigende Temperaturen locken an den See. Ideal ist die Kombination eines Frühlingsspaziergangs mit einer Schifffahrt auf dem Großen Brombachsee.

 

An den Osterfeiertagen begrüßt der Bordosterhase die Gäste mit süßen Geschenken. Die Wickie-Crew erwartet am beliebten Wickie-Erlebnistag – 2. April die jungen Gäste mit kniffeligen Spielen rund um Wickie.

 

Hits zum Saisonstart:

22.03. Ü30 Party „Rock the boat“

02.04. Wickie-Erlebnistag

12.04. 80er+90er Party

19.04.+20.04. Dinner Krimi – Kriminalkomödie „das letzte Dinner auf der Titanic“

26.04. Schlager- und Disco-Fox Nacht

28.04 Entdecke den Brombachsee – Familienerlebnistag

Weitere Informationen unter: www.msbrombachsee.com

 

Bilder Copyright: MS Brombachsee, Dagmar Wilken

Geschenkideen und noch viel mehr – 13. Gunzenhäuser Natur- und Kunsthandwerkermarkt

Geschenkideen und noch viel mehr – 13. Gunzenhäuser Natur- und Kunsthandwerkermarkt

Der traditionell an Ostern stattfindende Gunzenhäuser Natur- und Kunsthandwerkermarkt hat sich weit über die Grenzen der Altmühlstadt hinaus einen guten Namen gemacht. Bei der Auswahl der ausgestellten und angebotenen Produkte wird darauf geachtet, dass nur natürliche Materialien verwendet werden. Anbieter sind Künstler, Hobbykunstaffine und Händler. So finden sich Garten- und Wohnaccessoires oder Handarbeitliches ebenso, wie selbstgemachte Marmeladen, Windspiele oder Figuren aus Holz. Lassen Sie sich am Ostermontag, 1. April 2024, von 11 bis 17 Uhr von der Kreativität und Vielfalt der Ausstellerinnen und Aussteller begeistern.

 

Nach dem großen Zuspruch und Erfolg im letzten Jahr, findet der 13. Gunzenhäuser Natur- und Kunsthandwerkermarkt auch 2024 wieder an der Altmühlpromenade statt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei und für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

 

Nähere Informationen zum 13. Natur- und Kunsthandwerkermarkt erhalten Sie auf der Internetseite der Tourist Information der Stadt Gunzenhausen unter www.gunzenhausen.info. Der Markt findet am 1. April von 11 bis 17 Uhr statt. Ein Infotelefon ist unter der 09831/508 300 eingerichtet.

 

Foto: Stadt Gunzenhausen/Maria Vorbrugg