Wakeboarden ist ein toller Trendsport, der die letzten Jahre sehr populär geworden ist. Wakeboarden ist wie Wasserskifahren, nur mit einem Brett / Board. Also am ehesten mit Snowboarden auf dem Wasser zu vergleichen. Dabei kann man mit bis zu 30 km/h über das Wasser gleiten.

Im Jahr 2019 wurde am kleinen Brombachsee bei Absberg eine Wakeboard-Anlage mit einem Sechsmast-Lift und 12 „Features“ also Rampen eröffnet. Die Anlage bietet sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene schöne Herausforderungen und zaubert den Kennern ein Lächeln ins Gesicht. Auf dem 600 Meter langen Rundkurs können bis zu acht Sportler gleichzeitig ihre Runden drehen.

 

 

 

Betrieben wird die Anlage von zwei Vollblut-Wakeboardern Mat Bauer und Jonas Wörrlein. Die beiden waren schon lange Jahre selbst sowohl sportlich als auch hinter den Kulissen aktiv. Sie gewannen die Ausschreibung vom Zweckverband Brombachsee, einen artenschutz- und naturverträglichen Wakeboard-Park zu bauen.

Mit zum Wakeboard-Park gehören ein Badestrand, eine Zeltwiese und eine Beachbar, von der aus man die spektakulären Sprünge oder auch die ersten Versuche beobachten kann. 

Weitere Infos unter: www.wakepark-brombachsee.de

Foto 1: Fotograph Marius Heller, Fahrer Nico von Lerchenfeld

Foto 2 und 3: Daniel Wurm, Wakepark Absberg