Alexandra Walczyk – Malerei und Literatur

Die gebürtige Markt Berolzheimerin Alexandra Walczyk verspürte schon früh den Wunsch, ihre fränkische Heimat zu verlassen und etwas von der Welt zu sehen. Seit 1987 pflegt sie engen Kontakt zu Freunden in den Reservaten in South Dakota und Kanada. Den sog. „First Nations“, das sind alle indigenen Völker Kanadas, ist sie sehr verbunden. Das prägt auch ihre Malerei, denn es entstehen nicht nur zahlreiche Bilder, sondern auch Bücher zu dem Thema.

Die Natur Schottlands, aber auch die Landschaft hier in Franken werden auch von ihr gemalt. Die Buchleite in Markt Berolzheim, die sie fasziniert und die sie deshalb immer wieder auf die Leinwand bringt, zeugt davon ebenso wie beeindruckende „Highlander“ aus Schottland und die dortige raue Natur.

Kunst vor Ort

Im Jahr 2000 initiiert Alexandra Walczyk die Ausstellungsreihe „Kunst vor Ort“. Jeweils am letzten Wochenende im Mai stellen Kunstschaffende aus der Region ihre Werke in ihrer Scheune aus. Begleitet wird das Programm von Lesungen und Konzerten.
walczyk schottland

Die Schriftstellerin

Durch den frühen Kontakt zu einer Lakota-Familie setzte sich Alexandra Walczyk intensiv mit dem Thema der amerikanischen Ureinwohner und der US-Politik auseinander. Es entstand z.B. der Roman „Sturmgeflüster“,  „Gesichter der Steine“  und das Bilderbuch „Winonas Traumauto“.  Sie zeigen das Leben der Indianer fern aller Winnetou-Romantik. Die Geschichte der amerikanischen Ureinwohner ist geprägt von Unrecht, Gewalt und Vernichtung. Allein der Fund von zahllosen Kinderskeletten in Kanada beweist, dass Misshandlungen, Umerziehung und gebilligter Tod von Kindern indianischen Ursprungs bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts gang und gäbe war.
In ihrem „Brotberuf“ ist Alexandra Walczyk Leiterin der Campingbücherei in Langlau. Dazu hat sie noch eine Ausbildung zur Bibliotheksassistentin absolviert.

alexandra walczyk werke

Werkauswahl

E

Kontakt

Alexandra Walczyk
Schlossanger 6
91801 Markt Berolzheim
Tel. 09146 1345
alexandra-walczyk@freenet.de
www.alexandra-walczyk.de

C0251T01

Eine weitgereiste, weltoffene und belesene Künstlerin, die ihrer Heimat verbunden bleibt.

E

Vita

1969: geboren in Treuchtlingen
seit 1987: regelmäßige Besuche bei indianischen Freunden in South Dakota/USA und Kanada
1989: Abitur in Gunzenhausen
1990-93: Keramiklehre in Landshut
1990-97:  Keramikerin in der Töpferei Cramer
Seit 1998: freischaffend als Schriftstellerin und Malerin
2000: Gründung der Ausstellungsreihe
„KUNST VOR ORT“
Seit 2003: Leiterin der Campingplatz-Bücherei-Langlau
2004-07: Ausbildung zur Bibliotheksassistentin
2011: Roman „Gesichter der Steine“
2014: Roman „Sturmgeflüster“
2019: Bilderbuch „Winonas Traumauto“
Ausstellungen/Lesungen im Raum Weißenburg-Gunzenhausen, Ansbach, Nürnberg, Würzburg, München