Never give up
– das ist der Slogan des Reha-Sportzentrums in Weißenburg

Flavia Castrino, eine zertifizierte Trainerin,  hat seit einigen Monaten die bekannte Einrichtung von Xaver Hell übernommen.

Doch was ist eigentlich Reha-Sport?

Nach Unfällen, Alterserscheinungen, Krankheiten oder auch Behinderungen sind die bewegungstherapeutischen Übungen hilfreich, um zu einer Besserung von Beschwerden und Schmerzen beizutragen. Regelmäßiger Sport trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei, man fühlt sich fitter und ist selbstbewusster. Selbst bei Hochbetagten helfen diese auf das jeweilige Alter abgestimmte Bewegungsabläufe, mobiler zu bleiben. Es gibt auch spezielle Gruppen bei neurologischen Krankheitsbildern oder zur Verbesserung der Herz- und Lungenfunktion. Reha-Sport selbst wird vom Arzt verschreiben, wobei die Krankenkassen 100% der Kosten übernehmen.

Hell, groß und freundlich

Die hellen, freundlichen Räume an der Nürnberger Straße im Gesundheitszentrum bieten genug Platz für jeden, da auch die Kurse nur mit maximal 15 Teilnehmern gebucht werden können. Eine App regelt einfach und komfortabel die Anmeldungsformalitäten, die auch die aktuelle Kursbelegung zeigt.

NEU: HIT-Training

Neu im Kursangebot ist das sogenannte HIT-Training. High Intensity Training (hoch intensives Training) wird vorwiegend als Trainingsmethode im Kraft- und Fitnesssport eingesetzt. Es hat den Vorteil, dass die Trainingseinheiten besonders kurz und intensiv gestaltet werden. Beim HIT werden die Muskeln mit hohem Gewicht belastet. Dies führt zu einem schnellen und effektiven Muskelwachstum bei gleichzeitiger Reduktion von Körperfett.

 

Info

Telefon: 09141 / 90 16 47
E-Mail: kontakt@rehasport-wug.de
Nürnberger Straße 6
91781 Weißenburg

Text: Sigrun von Berg
Bilder: Flavia Castrino

5. April 2022